0
0
0
s2smodern

Den PADI Rescue Diver Kurs kann man am besten wohl als eine „lohnende Herausforderung“ beschreiben. Der Kurs baut auf dem auf, was Du bereits gelernt hast und erweitert Deine Kenntnisse. Du lernst mehr über Problemerkennung und Problemvermeidung und Du lernst, wie man mit Problemen umgeht, falls sie doch auftreten sollten.

Spannend an diesem Kurs ist, neue Herausforderungen anzunehmen, sie zu meistern und an ihnen zu wachsen. Die meisten Taucher finden diesen Kurs sowohl herausfordernd als auch lohnend und sagen rückblickend, dass dies der beste Kurs sei, an dem sie je teilgenommen hätten.

Lerninhalte

  • Selbstrettung
  • Erkennen von Stress bei anderen und richtiges Verhalten
  • Notfallmanagement und benötigte Ausrüstung
  • Rettung von Tauchern in Panik
  • Rettung von nicht ansprechbaren Tauchern

Teilnahmevoraussetzungen

Um Dich für den PADI Rescue Diver Kurs anzumelden, musst Du:

  • 12 Jahre oder älter sein
  • Eine PADI Adventure Diver Zertifizierung vorweisen können (oder ein äquivalentes Brevet einer anderen Organisation)
  • Einen Ersten Hilfe Kurs mit HLW innerhalb der letzten zwei Jahre absolviert haben (frage Deinen Tauchlehrer über die Kurse Emergency First Response, HLW und Erste Hilfe

 

Dein nächstes Tauchabenteuer

Nach dem Abschluss der Kurse in HLW und Erster Hilfe sowie des PADI Rescue Diver Kurses solltest du mit dem PADI Emergency Oxygen Provider Kurs fortfahren. Zusammen runden diese drei Kurse Deine Fertigkeiten ab, um in Notfällen beim Tauchen richtig zu handeln.

 

 

Emergency First Response 

Erste Hilfe und HLW (Herz-Lungen-Wiederbelebung) sind hervorragende Fertigkeiten für jedermann, der anAbenteuersportarten teilnimmt - nur für alle Fälle. Ausserdem erfüllst Du mit diesen Fertigkeiten eine der Voraussetzungen für den PADI Rescue Diver Kurs.

 

Bei Emergency First Response handelt es sich um ein PADI Partnerprogramm, das sich darauf spezialisiert hat, diese lebensrettenden Fertigkeiten einem breiten Publikum zu lehren - das heisst also jedermann, nicht nur Tauchern. 

Fertigkeiten, die Du im EFR Kurs zur Erst- und Zweitversorgung lernst:

  • Lebensrettende Sofortmassnahmen für HLW und Mund-zu-Mund Beatmung auf Laienniveau
  • AED (Automated External Defibrillator) Gebrauch (optional)
  • Vorbeugung und Versorgung von Schockzuständen
  • Umgang mit Verletzungen der Wirbelsäule
  • Gebrauch von Barrieren, um das Übertragungsrisiko von Krankheiten zu verringern
  • Grundlegende Fertigkeiten von Erster Hilfe und Erwägungen zur Erste Hilfe-Box

              

FaLang translation system by Faboba